Amaka

LATIN SESSION 
am Donnerstag, den 29. Oktober 2015 
um 19.00 h in der Wuppertaler Börse

Amara hat sich durch ihre langjährige Projektarbeit in der Londoner Musik- Szene, zahlreiche Auftritte u. a. im legendären Club Ronnie Scotts und bei der BBC,
in der Europäischen Musik-Metropole jahrelang erfolgreich behauptet. Im Jahr 2010 zog es die gebürtige Heidelbergerin mit nigerianischen Wurzeln wieder zurück nach Deutschland. Im vergangenem September hat sie das Projekt „Ada Jazz“ ins Leben gerufen. Sie tritt hier mit zahlreichen renommierten Musikern der Count-Basie-Bigband, der WDR Big Band, dem Europe Africa Jazz Orches- tra und von Chris DeBurgh auf. Ihre gefühlvollen Interpretationen, die an Ella Fitzgerald und Sarah Vaughan erinnern, machten sie zum Geheimtipp der deut- schen Musikszene. Amaka zählt zu Ihrem Repertoire auch Soul, Blues und Pop. Im Dezember 2011 trat sie mit viel Erfolg ihre „Enigmatic Tour“ in Italien an.